Rundgang durch den Schaugarten 2011

Mais

Resistenzen gegen Insekten. Im Schaugarten sind zahlreiche neu entwickelte Maissorten zu sehen, die das Bt-Konzept nutzen: Sie bilden Wirkstoffe, mit denen sich die Maispflanzen gegen Schädlinge schützen - gegen den Maiszünsler, einen Schmetterling, oder den Maiswurzelbohrer, einen Käfer. MEHR

Herbizdtoleranz. Umweltverträgliche Unkrautbekämpfung, nachhaltige Landwirtschaft - mit herbizidresistentem Mais? MEHR

Hybridzüchtung. Die Nachkommen liefern deutlich mehr Ertrag als die Eltern. Diesen verblüffenden Effekt macht man sich in der Züchtung zunutze. Bei Mais sind fast nur noch solche Hybridsorten erthältlich. MEHR

 

Zuckerrüben

Unkrautregulierung ist aufwändig. Mit herbizidtoleranten Zuckerrüben könnte sie erheblich einfacher und umweltfreundlicher werden. Im Schaugarten werden sie unter Praxisbedingungen erprobt. MEHR

 

Weizen

Vor allem in Entwicklungsländern sind Brandpilze im Weizenanbau ein Problem. Ist eine Pflanze damit befallen, werden die Körner schwarz und es kommt zu einem vollständigen Ertragsausfall. Eine Züricher Forschergruppe hat einen natürlichen Abwehrmechanismus aus Mais auf Weizen übertragen. Funktioniert das Konzept? Lohnt es sich, weiterzuforschen? Die Versuche in Üplingen werden dazu neue Erkenntnisse liefern. MEHR

 

Pflanzen, die Rohstoffe oder Arzneimittel produzieren

Weltweit arbeiten zahlreiche Forschungsgruppen und Unternehmen an Pflanzen, die neue nachwachsende Rohstoffe liefern: Hochwertige Materialien mit besonderen Eigenschaften, aber auch Biokunststoffe oder Arzneimittel. Im Schaugarten können Sie einen Blick in die Zukunft der Landwirtschaft werfen:

Löwenzahn: Eine Löwenzahnart aus Zentralasien liefert „von Natur aus“ Kautschuk, einen wertvollen Gummirohstoff.  MEHR

Kartoffeln: Durch Übertragung von Genen kann aus Kartoffeln "Bioplastik" gewonnen werden sowie ein Impfstoff gegen den Virus einer Kaninchenkrankheit.  MEHR

Färberdisteln wurden gentechnisch do verändert, dass sie in ihren Samen Insulin produzieren. MEHR

 

Sicherheitsforschung Bt-Mais

 Wie wirkt sich Bt-Mais auf die Umwelt aus? Weiß man heute schon genug, um auch langfristig Schäden ausschließen zu können? Zahlreiche Forschungsprojekte sind diesen Fragen nachgegangen. Mit welchen Methoden sie arbeiten, zeigt eine kleine Ausstellung im Schaugarten Üplingen. MEHR 

 

Tabak: Gene unter Verschluss

Wissenschaftler aus Potsdam-Golm haben Tabak entwickelt, der seine neu eingeführten Gene nicht weitergeben soll. Sie nutzen dafür bestimmte biologische Mechanismen in der Pflanzenzelle. Doch ist dieses System biologisch wirklich "dicht"? Auch unter schwierigen Umweltbedingungen? Bevor das im Freiland untersucht werden kann, sind Vorversuche mit "normalen" Tabakpflanzen notwendig. Sie finden im Schaugarten Üplingen statt. MEHR

 

Video

Flashfilm ansehen

Schaugarten 2011

Junge Wissenschaftler aus sieben Ländern besuchen den Schaugarten.

 
 

Flyer Schaugarten Üplingen 2011

Pflanzenforschung erleben

Download   [ PDF | 3524K]

 

Broschüre Schaugarten Üplingen

Nachhaltige Landwirtschaft durch Pflanzenbiotechnologie

Download   [ PDF | 641K]

 

Facebook Besuchen Sie uns auf Facebook

 
 

info[at]schaugarten-ueplingen.de · Tel.: 039404 66-372 · Fax: 039404 66-371