Nachteile des Lebens in einer Großstadt

Published by Martin on

Die Aufregung, sich für einen großen Umzug in eine Großstadt zu entscheiden, kann manchmal von der Tatsache ablenken, dass man von einem einfachen Leben auf dem Lande in einen Übergang der höheren Lebenshaltungskosten geht. Das Stadtleben ist für die meisten Menschen verlockend, vor allem für diejenigen, die in kleinen Dörfern und ländlichen Gebieten leben. Leichter Zugang zu den sozialen Einrichtungen, großartige Infrastruktur und hervorragende Unterhaltungsmöglichkeiten sind einige der Ursachen für diese Verlockung. Der Glamour des Stadtlebens ist der Hauptgrund für die hohe Land-Stadt-Migration. Es sollte aber immer bedacht werden, dass das Stadtleben nicht für jeden geeignet ist. Es ist viel schwieriger als das Leben in den Vorstädten und bewegt sich in einem sehr schnellen Tempo. Es gibt zahlreiche Vor- und Nachteile des Lebens in einer Großstadt und des Stadtlebens.

Die UN hat geschätzt, dass 55% der Weltbevölkerung in Städten lebt, und es wird erwartet, dass diese Zahl bis zum Ende des Jahres 2050 um 68% steigen wird. Die Städte werden also immer überfüllter und verstopfter werden. Nehmen Sie ein Beispiel einer bekannten oder großen Stadt wie New York, London, Peking, Neu-Delhi, Seoul und Sie werden sich an Nachrichten erinnern können, die die Probleme dieser Städte aufzeigen. Die Probleme können allgemeiner Natur sein, wie z.B. hohe Umweltverschmutzung, Verkehrsstaus, hohe Lebenshaltungskosten, Kriminalitätsraten oder außergewöhnlich hohe Immobilienpreise usw. Jede Stadt hat ihre eigenen Vorteile, aber auch Nachteile.

Lesen Sie auch: Unterschied zwischen Dorfleben und Stadtleben

Nachteile des Stadtlebens & Leben in einer Großstadt

In diesem Abschnitt werden wir einige der Hauptnachteile des Lebens in Großstädten sehen. Diese können als ökonomische, ökologische, Lebensstil-, Transport- und arbeitsbezogene Nachteile des Stadtlebens gruppiert werden.

Wirtschaftliche Nachteile

Das Leben in einer Stadt kann teuer sein, besonders in größeren Städten. Die Vorteile sind zwar groß, aber die Lebenshaltungskosten können es auch sein.

Lebenshaltungskosten: In der Stadt sind die Gehälter höher als auf dem Land, dafür sind aber auch die Lebenshaltungskosten höher. Auch die Preise der Waren sind aufgrund der großen Bevölkerungskonzentration und der großen Nachfrage höher.

Hohe Mieten und teure Immobilien: Der Bedarf und die Bereitschaft, in städtischen Gebieten zu leben, hat eine große Anzahl von Menschen in die Stadt gebracht. Aus diesem Grund gibt es eine große Nachfrage nach Häusern und Wohngebieten. Dies wiederum treibt die Mieten und die Preise für die Wohneinheiten in die Höhe, da es in den Großstädten an erschlossenen Grundstücken mangelt. Auch der Kauf eines Hauses ist in der Stadt sehr teuer.

Möglichkeiten für Jobs: Obwohl es in der Stadt eine große Anzahl von Jobangeboten gibt, konkurrieren auch mehrere Personen um eine einzige Stelle. Das kann bei der Jobsuche frustrierend sein. Vor allem, wenn die Wirtschaft der Stadt niedrig ist, werden Sie arbeitslos bleiben, obwohl es tausende von Stellenanzeigen in der Zeitung gibt. Die tägliche Suche, das Pendeln und die Mietkosten führen zu einem weiteren wirtschaftlichen Nachteil.

Raumknappheit: Die meisten Wohnungen in Großstädten sind in der Regel winzig. Außerdem ist es sehr ungewöhnlich, außerhalb des Hauses oder der Wohnung zusätzlichen Platz wie einen Rasen oder einen Hof zu haben. Eine gemeinsame Wand mit den Nachbarn zu teilen und kreativ zu sein, um den Raum richtig zu nutzen, sind die wichtigsten Merkmale für ein glückliches Leben in der Stadt. Nur in den Parks können Sie Grünflächen erleben oder körperliche Aktivitäten für eine gute Gesundheit in der Stadt durchführen. Dies ist in ländlichen Gebieten aufgrund der Fülle an Grünflächen und Freiräumen nicht der Fall.

Gesundheits- und Verkehrsprobleme

Verkehr: Der Verkehr ist der größte Albtraum in der Stadt und besonders im Central Business District/ Zentralbereich. Ein großer Teil der Bevölkerung bevorzugt den Individualverkehr, anstatt die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Dadurch ist es unmöglich, den Verkehr in den städtischen Gebieten zu vermeiden. Sie müssen aufgrund dieser Kopfschmerzen immer früher von zu Hause weggehen.

Parken: Das Parken in der Stadt kann im Vergleich zu ländlichen Gebieten ein großes Problem darstellen. In manchen Gegenden in der Stadt muss man für das Parken eine kostenpflichtige Genehmigung einholen. Die kostenlosen füllen sich wie ein heißer Kuchen. Möglicherweise müssen Sie Ihr Auto ein paar Blocks vom Zielort entfernt auf der Straße parken.

Kriminalität: In der Stadt ist die Kriminalitätsrate höher als auf dem Land. Aufgrund der erhöhten Armut in den Städten sind die Menschen eher versucht, zu rauben oder einen Diebstahl zu begehen.

Gesundheit: Das Leben in der Stadt wird allgemein mit einem Verlust an körperlicher Aktivität gleichgesetzt. Es mangelt an Grünflächen und der allgemeine städtische Lebensstil lässt dem Einzelnen wenig oder gar keine Zeit, sich zu bewegen. Diejenigen, denen es ernst ist, sich durch Bewegung gesund zu halten, halten Ausschau nach Fitnessstudios. Diejenigen, die in einer Kleinstadt leben, können jedoch immer noch einige Freiflächen und Grünanlagen finden. Das Leben auf dem Land bietet mehr körperliche Aktivität und macht somit ein Fitnessstudio in den meisten Fällen überflüssig.

Kulturelle Unterschiede & Unsensibilität

Mangel an Privatsphäre: Das Leben in einer überfüllten Stadt ist die Grundvoraussetzung für den urbanen Lebensstil. Dies führt zu einer Einschränkung der Privatsphäre aufgrund von Raumknappheit in der Umgebung der Stadt. Die Enge der Gebäude, Wohnungen mit einer gemeinsamen Wand und stark eingeengte Wohnungen haben zu einer starken Verringerung des Raums und der Privatsphäre geführt.

Gemeinschaft: Die meisten Menschen in städtischen Gebieten sind sehr individualistisch und kümmern sich wenig oder gar nicht um die Angelegenheiten anderer Menschen. Der Gemeinschaftssinn ist sehr wichtig, da viele Probleme als Gemeinschaft angegangen werden können, was in der ländlichen Umgebung der Fall ist.

Unterschiedliche Typen von Menschen: Die verschiedenen Arten von Menschen in der Stadt können manchmal ein bisschen überwältigend sein, wenn man nicht richtig mit ihrer Kultur vertraut ist. Sie werden immer von der Menge umgeben sein, ob Sie es wollen oder nicht.

Technologie: Technologien werden in großem Umfang und in zunehmendem Maße für den Fortschritt und das Funktionieren der Stadt eingesetzt. Mit der zunehmenden Digitalisierung der Stadtbewohner ist eine soziale Spaltung aufgrund des technologischen Fortschritts dringend zu vermeiden.

Umweltaspekte

Bedrohungen für die Umwelt: Die schnelle Urbanisierung belastet die grundlegende Infrastruktur, die mit extremen und häufigen Wetterbedingungen einhergeht. Die globale Erwärmung, die eine extreme Bedrohung für den Klimawandel darstellt, wird hauptsächlich in den Städten erzeugt. Einige der Umweltbedrohungen, die in den städtischen Gebieten häufig auftreten, sind Hitzewellen, Epidemien und tropische Wirbelstürme. Aufgrund der hohen Bevölkerungsdichte in der Stadt können solche Bedrohungen zu erschreckenden Todesfällen und wirtschaftlichen Verlusten führen. Die Städte widerstandsfähig gegen diese Arten von Bedrohungen zu machen und die globale Erwärmung zu reduzieren, sind die großen Herausforderungen, denen sich die Stadtverwaltungen in letzter Zeit stellen müssen.

Verschmutzung: Das Leben in einer Großstadt kann nicht diskutiert werden, ohne die Verschmutzung zu erwähnen. Smog, hohe Kohlenstoffemissionen, verschmutztes Trinkwasser und hohe Dezibel an Lärm sind einige der Gründe für Luft-, Wasser- und Lärmbelastung in der Stadt. Auch die steigende Anzahl von motorisierten Transporten und der Abfall der großen Bevölkerung sind weitere Quellen der Verschmutzung. Die Müllentsorgung und das Abfallmanagement sind weitere Nachteile einer Großstadt.

Lärmbelästigung: Viele große Ballungsgebiete haben eines gemeinsam, nämlich die Lärmbelastung und den Lärmpegel. Das liegt daran, dass die Straßen der städtischen Gebiete voll mit Autos, Bussen, Taxis und Fahrrädern sind, was den Gesamtlärmpegel erhöht. Einkaufszentren sind die Hotspots der Lärmbelästigung. Ein weiterer Grund für Lärmbelästigung ist die Schallabstrahlung der großen Fabriken während ihrer Produktion. Lärmbelastung führt zu verschiedenen Arten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, erhöhtem Blutdruck und Stress.

Ressourcen: Städte brauchen mehr Ressourcen wie Nahrung, Wasser und Energie, um machbar zu sein. Aber die Behörden der Großstädte reduzieren die Wassereinzugsgebiete und das Land für die Landwirtschaft. Dadurch wird es für viele Städte schwierig, diese natürlichen Ressourcen für den steigenden Bedarf der Bevölkerung bereitzustellen. Aufgrund des zunehmenden Bevölkerungswachstums werden auch Grünflächen aus Gründen der Lebensqualität reduziert. Die Lebensmittelpreise könnten aufgrund der Verknappung des Süßwassers und der geringeren Anzahl an fruchtbarem Land steigen.

Andere Nachteile des Lebens in der Stadt

Neben den oben erwähnten bedeutenden Nachteilen gibt es auch andere Probleme, die in der Stadt bestehen. Diese sind:

  • Das Abwassersystem ist in der Stadt aufgrund der hohen Bevölkerungszahl ein Problem.
  • Wenn die Systeme nicht gut gewartet werden, dann kann es sogar zu Verstopfungen kommen.
  • Aufgrund der Überbevölkerung in den städtischen Gebieten kann man sich manchmal erstickt fühlen. Dichtes Gedränge auf den Straßen, Staus und häufiges Aneinanderstoßen sind einige der häufigsten Phänomene in den Straßen der Großstädte.
  • Um den Lebensstil in der Stadt aufrechtzuerhalten, neigen die Menschen dazu, mehr Kredite bei den Banken aufzunehmen und ihren gesamten Besitz mit Hypotheken zu belasten.
  • Die Jugendlichen in der Stadt neigen schneller zu schlechten Angewohnheiten wie Rauchen, Drogen, Glücksspiel und Alkoholkonsum als die Jugendlichen in den Vorstädten.
  • Aufgrund des enormen Drucks und der Arbeitsbelastung leiden die Menschen in den Städten unter hohem Stress, der zu Depressionen führt
  • Hier ist die Nachfrage nach Wohnraum größer als das Angebot, was die Infrastruktur des städtischen Umfelds belastet
  • Die meisten Menschen in der Stadt sind einem ungesunden und abnormen Lebensstil ausgesetzt, der zu unzähligen gesundheitlichen Problemen führt.
  • Der Anteil an reinem Wasser und frischer Luft ist gering und steckt voller schädlicher Chemikalien. Die Umwelt ist voll von Rauch, Staub, Müll und Gasen.
Categories: Stadtleben

0 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *